Show Less

Migration - Zentrum und Peripherie - Kulturelle Vielfalt

Neue Zugänge zur Geschichte der Deutschen in der Slowakei

Series:

Edited By Martin Zückert, Michal Schvarc and Jörg Meier

Wie untersucht man ethnische Vielfalt oder das Verhältnis von Mehrheiten und Minderheiten? Bis in die Gegenwart hinein gehören diese Fragen zu den zentralen Leitlinien von Forschungen zur ostmitteleuropäischen Geschichte. Das Interesse an der Geschichte einzelner Bevölkerungsgruppen dieser Region kollidiert freilich mit der historischen Realität, den Auswirkungen ethnischer, religiöser und sozialer Heterogenität. Ausgehend von dieser Problemlage diskutierte eine vom Collegium Carolinum und dem Historischen Institut der Slowakischen Akademie der Wissenschaften im Jahr 2015 organisierte Tagung neue Zugänge zur Geschichte der Deutschen in der Slowakei. Der nun vorliegende Konferenzband fragt nach Besonderheiten der Deutschen in der Geschichte der Slowakei, ordnet sie aber zugleich in die Geschichte der historischen Region mit ihren interethischen Beziehungen und übergeordneten Entwicklungen ein. Historiker, Ethnologen und Linguisten analysieren in den thematischen Zugängen kulturelle Vielfalt, Migration sowie Zentrum und Peripherie spezifische Probleme und zeigen dabei exemplarisch neue Wege auf, wie ohne vorangestellte ethnische Zuschreibungen oder inhaltliche Engführungen ethnische und religiöse Pluralität erforscht werden kann.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

DIGIOST 7 | 7 Vorwort Die Frage nach der Bedeutung ethnischer Vielfalt ist bis in die Gegen- wart hinein eine der zentralen Leitlinien bei Forschungen zur Geschichte Ostmitteleuropas. Die vor allem für die Phase der Entwicklung moder- ner Nationen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.