Show Less

Živoe slovo. Archiepiskop Amvrosij: Izdanie vtoroe, Char'kov 1903

Nachdruck und Einleitung von Holger Kuße

Series:

Aleksej I. Ključarev

Als das ,Živoe Slovo' 1892 in Char'kov erschien, war ihr Verfasser, der Erzbischof AmvrosijJ (Ključarev; 1820-1901) schon lange als Prediger berühmt. Doch AMVROSIJ predigte nicht nur selbst in jedem Gottesdienst, sondern setzte sich auch für die Verbreitung und Verbesserung der Predigt im russisch-orthodoxen Gottesdienst ein. Zu eben diesem Zweck (...) verfaßte er die vorliegende kleine Homiletik, die die Geistlichen seiner Eparchie zur Predigt ermutigen sollte und Hinweise für die Predigerausbildung an den geistlichen Seminaren gab. Die Schrift wurde in den fünften Band der 1902-1903 in Char'kov herausgegebenen. Polnoe sobranie propovedi s priloženijami' aufgenommen und erschien zugleich getrennt in einer zweiten Auflage, die unserem Nachdruck zugrundeliegt.