Show Less

SPIEL. Neue Folge

Eine Zeitschrift zur Medienkultur

Die Zeitschrift SPIEL. Neue Folge ist eine internationale Zeitschrift, die sich allen Themen und Fragen der Medien- und Kulturwissenschaften widmet. Dabei spielt eine besondere Rolle, dass die in SPIEL. Neue Folge behandelten Fragen und Antworten dazu beitragen, die theoretischen, methodischen und methodologischen Perspektiven der medienkulturwissenschaftlichen Forschung zu erweitern und zu verbessern.

SPIEL. Neue Folge is an international academic journal dedicated to a wide range of topics and research questions in the discipline of Culture and Media Studies. In particular, SPIEL. Neue Folge aims to publish research that addresses theoretical and methodological questions and that helps to broaden, advance and improve existing research approaches to the discipline.

 

 
Erscheinungsweise / Publication Schedule
 
2 Ausgaben pro Jahr (April/Oktober).

Bei Fragen zu Einzelheftbestellungen und Abonnements der Printausgabe wenden Sie sich bitte an order@peterlang.com.

Lesen Sie SPIEL. Neue Folge online auf Ingenta Connect.


2 issues/year (April/October)

For back issue orders and subscriptions of the print edition, please contact order@peterlang.com.

Read SPIEL. Neue Folge online at Ingenta Connect
 

 

Herausgeber / Editors

Reinhold Viehoff und Thomas Wilke  

 

Redaktion / Editorial Office

Reinhold Viehoff
Medien- und Kommunikationswissenschaft
Martin Luther Universität Halle-Wittenberg
Mansfelder Str. 56
06108 Halle/Saale
viehoff@medienkomm.uni-halle.de

Thomas Wilke
Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
71634 Ludwigsburg
Thomas.Wilke@ph-ludwigsburg.de

 

Beirat / Advisory Board

Anne Bartsch (München); Uwe Breitenborn (Magdeburg); Katrin Fahlenbrach (Hamburg); Golo Föllmer (Halle); Anja Hartung (Ludwigsburg); Marcus S. Kleiner (Berlin); Julia Nitz (Halle); Bernhard Pörksen (Tübingen); Tanja Thomas (Tübingen); Sascha Trültzsch-Wijnen (Salzburg)

 

Hinweise für Autoren / Guidelines for Authors

Spiel. Neue Folge
publiziert nur Originalbeiträge in englischer oder deutscher Sprache. Vor jeder Publikation werden die eingeworbenen oder unverlangt eingesandten Beiträge zu SPIEL. Neue Folge anonym in einem Reviewverfahren begutachtet. Bei unverlangt eingesandten Beiträgen besteht kein Anspruch auf ein Review. Die Herausgeber können die Gutachten ganz oder in Auszügen den Autorinnen und Autoren bekannt machen, um ihre jeweiligen Entscheidungen zu begründen.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können sich bei den Herausgebern mit Themenvorschlägen und Konzeptpapieren als Gastherausgeber bewerben. Gemeinsam mit dem Beirat entscheiden die Herausgeber über entsprechende Zusagen.

SPIEL. Neue Folge only publishes original manuscripts in English or German. All submissions to the journal, whether invited or unsolicited, are assessed via blind peer review. Unsolicited manuscripts are subject to a desk assessment by the editors who decide whether to subject the manuscript to external reviewing. Editors will choose whether to make available, in part or as a whole, referee comments to the author(s) as part of their final decision on any manuscript.

Researchers can apply to the editors with proposals for special issues of the journal. Editors will then, in consultation with the editorial board, assess these proposals on their merit and communicate with the would-be guest editors.

 

 

 

 

 

 

Show Summary Details

Table of Contents