Show Less
Restricted access

Hindemith-Interpretationen

Hindemith und die zwanziger Jahre

Series:

Dominik Sackmann

Aus dem Inhalt: Siegfried Mauser: Expressionismus und Neue Sachlichkeit in den zwanziger Jahren – Hans-Peter Schwarz: Die Konkurrenz der Avantgarden. Zur Malerei der Klassischen Moderne – Wolfgang Rathert: Hindemiths Bühnenwerke der zwanziger Jahre und die «Verhaltenslehren der Kälte» – Hans-Joachim Hinrichsen: Textwahl als ästhetisches Programm. Paul Hindemiths Hölderlin-Lieder – Giselher Schubert: Zwischen Fronten. Hindemith, Brecht und Benn – Giselher Schubert: Von Freund- und Feindschaften. Hindemiths frühe musikalische Kontakte – Harry Joelson-Strohbach: Winterthurer Quellen zu Paul Hindemith, vornehmlich aus dem Nachlass Werner Reinharts – Dominik Sackmann: «Dem korrumpierenden Einflusse der Öffentlichkeit» ausgesetzt. Paul Hindemith und die ältere Musik – Steffen A. Schmidt: Hindemith als Ballettkomponist: Die vier Temperamente (1940) in der Choreographie von George Balanchine (1946) – Bettina Richter: AlltagsZauber. Visuelle Kommentare zu einer bewegten Zeit.