Show Less
Restricted access

Irrtümer und andere Defizite in der Linguistik

Wissenschaftslogische Probleme als Hindernis für Erkenntnisfortschritte

Walther Kindt

Nach dem starken Entwicklungsschub der Linguistik in den vergangenen 50 Jahren ist es Zeit für eine kritische Bestandsaufnahme. Sind die zahlreichen Grundlagenprobleme gelöst? Wie steht es mit der Zuverlässigkeit der eingesetzten Methoden? Kann die Linguistik heute als systematisch vorgehende empirische Wissenschaft gelten? Sind die entwickelten Theorien korrekt abgeleitet sowie auf Konsistenz, Vollständigkeit und Effizienz überprüft? Zur Beantwortung dieser Fragen wurde eine Reihe linguistischer Lehrbücher auf ihre Darstellung der Teilgebiete Semiotik, Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik, Textlinguistik und Gesprächsanalyse hin überprüft. Die Ergebnisse zeigen gravierende Defizite in Theorien und Methoden, so dass ein erheblicher Erneuerungsbedarf besteht.
Aus dem Inhalt: Wissenschaftslogische Evaluation der Linguistik – Ungenügender Entwicklungsstand linguistischer Teilgebiete – Theorie- und Forschungslücken – Ungelöste Grundlagenprobleme – Unzureichende Gegenstandsdefinitionen – Methodische Defizite – Autoritätsgläubigkeit.