Show Less
Restricted access

«Die Frau greift in die Politik»

Schriftstellerinnen in Opposition, Revolution und Widerstand

Series:

Heidi Beutin, Wolfgang Beutin and Heinrich Bleicher-Nagelsmann

Aus dem Inhalt: Dina Bösch: Eröffnungsrede – Wolfgang Beutin: Zur Geschichte der Frau und der Frauenbewegung, mit Schwerpunkt auf Deutschland und Österreich. Namen, Daten und Stichwörter – Wolfgang Beutin: Frauenemanzipation - Frauenfrage - Frauenbewegung - Feminismus – Mechtild Hobl-Friedrich: Zu Leben und lyrischem Werk von Gertrud Kolmar – Susanne Schmidt-Knaebel: Lida Gustava Heymann und Anita Augspurg: Für Freiheit, Recht und Frieden – Frigga Haug: Rosa Luxemburg und die Kunst der Politik – Claudia Wörmann-Adam: Unangepasst und widerständig: Erika Mann – Antje Dertinger: Zwischen Emanzipationskampf und Wohltätigkeit: Frauen an der Fürsorgefront – Heinrich Bleicher-Nagelsmann: «Dem Reich der Freiheit werb’ ich Bürgerinnen!» Publizistinnen in der frühen Frauenbewegung – Egon Günther/Thies Marsen: Die roten Frauen von Riederau. Eine Familiengeschichte in der Zeit der Bairischen Räterepublik – Christiane Sternsdorf-Hauck: Hoch der Friede und die Revolution! - (Unbekannte) Frauen in Bayern während der Rätezeit 1918/19 – Christian Bunners: Ricarda Huch: Freiheit statt Zwang. Ein Prinzip ihres Denkens, dargestellt für die Bereiche Geschichte, Religion, Widerstand – Wolfgang Beutin: «…ein neuer Typus der Frauen …»? - Lou Andreas-Salomé: Theoretikerin, Psychoanalytikerin und Romanschriftstellerin – Heidi Beutin: «… denn die neuen Aufgaben erheischen auch neue Mittel.» - Räte, Rätesystem, Betriebsräte in der Gedankenwelt von Toni Sender – Ulla Plener: Clara Zetkin als Politikerin 1889-1933 – Jost Hermand: Ruth Fischer alias Elfriede Friedländer. Sexualwissenschaftlerin, Kommunistin, Antistalinistin – Sigrid Bock: Erzählen in einer Zeit historischer Katastrophe. Anna Seghers und ihr Roman «Die Toten bleiben jung» (1944-1949) – Mechtild Jansen: Erfüllung und Auslöschung der Ziele der Frauenbewegung?! Die politische Entwicklung der Frauenbewegung an der Wende vom 20. ins 21. Jahrhundert.