Show Less
Restricted access

Pädagogische Sprache und pädagogische Begriffe

Karl Binneberg

In diesem Buch ist der Versuch gemacht worden, die Pädagogik mit den Methoden der sprachlichen und logischen Analyse in einen bis dahin noch nicht erreichten Einklang zu bringen. Es geht darum, unsere Gedanken und unsere Sprache der Erkenntnis der pädagogischen Wirklichkeit immer besser anzuschmiegen. Im Zentrum steht das Werk des großen Logikers Gottlob Frege, dessen Bedeutung für die Pädagogik hier zum ersten Mal untersucht wurde. Weitere Themen sind: Kritische Bemerkungen zur Sprache in der Pädagogik, Pädagogik und Sprachanalyse, Logik im pädagogischen Alltag, ein logischer Mangel in der Literaturdidaktik, die rationale Begründbarkeit pädagogischer Werturteile, Erklären/und Verstehen in der Erziehungswissenschaft. Der Band vereint Aufsätze, die der Autor an unterschiedlichen Orten publiziert hat.
Inhalt: Kritische Bemerkungen zur Sprache in der Pädagogik – Pädagogik und Sprachanalyse – Gottlob Frege und die logische Analyse der Sprache in der Pädagogik – Grundlagen pädagogischer Begriffe – Kant und Pestalozzi über das Problem der moralischen Erziehung und Bildung – Die rationale Begründbarkeit pädagogischer Werturteile – Plädoyer für eine pädagogische Kasuistik – Erklären und Verstehen in der Erziehungswissenschaft – Überlegungen zur Logik der kasuistischen Forschung in der Pädagogik – Die Kontrapunktik von Zuwendung und Zurückhaltung.