Show Less
Restricted access

Die Ukraine auf dem Weg nach Europa

Die Ära Juschtschenko

Juliane Besters-Dilger and Alois Woldan

Die Orange Revolution im November/Dezember 2004 markierte den Beginn einer klaren politischen Orientierung der Ukraine hin zu einem Beitritt zur Europäischen Union. Europa wird in diesem Band nicht als geografischer oder historischer Begriff, sondern als normatives Konzept verstanden, das die Achtung der Menschen- und Bürgerrechte, Rechtsstaatlichkeit, Gewaltenteilung, parlamentarische Demokratie, Meinungs- und Pressefreiheit usw. umfasst. Es werden die Bemühungen der Ukraine, sich in der Ära Juschtschenko der Europäischen Union anzunähern, analysiert und bewertet, aber auch die aus früherer Zeit ererbten kulturellen Konstanten untersucht, die sich mehrheitlich negativ auf diese Bestrebungen auswirkten. In mehreren Beiträgen wird zudem gezeigt, wie sich die Europa-Orientierung der Ukraine unter Präsident Janukowitsch seit März 2010 verändert hat.
Inhalt: Gerhard Simon: Von Janukovyč zu Juščenko und zurück. Der steinige Weg zur Demokratie – Ingmar Bredies: Verfassungspolitik und Verfassungsentwicklung in der Ukraine unter der Präsidentschaft Viktor Juščenkos – Dieter Segert: Parteien in der Ukraine seit der Orangen Revolution – Walter H. Rechberger: Richterliche Unabhängigkeit in der Ukraine – Åse Berit Grødeland: Kulturelle Konstanten, Korruption und die Orange Revolution – Heiko Pleines: Die politische Rolle der Oligarchen – Martin Schauer/Anna Lawrenjuk: Das neue ukrainische Aktiengesetz - ein kleiner Schritt oder ein großer Sprung? – Kerstin Zimmer: Die Rolle der Ukraine im europäischen Migrationssystem – Juliane Besters-Dilger: Die ukrainische Medienpolitik auf dem Weg nach Europa – Andreas Kappeler: Geschichtspolitik in der Ukraine: Russland, Polen, Österreich und Europa – Martin Malek: Der «westliche Vektor» der Außen- und Sicherheitspolitik der Ukraine unter Präsident Juščenko (2005-2010). Mit spezieller Berücksichtigung des «russischen Faktors» – Alois Woldan: Kulturdimensionen in der Ukraine – Renate Pillinger: Der Umgang der Ukraine mit ihrem antiken und religiösen Erbe – Igor Gordyi: Die Kirchen und die Europäisierung der Ukraine.