Show Less
Restricted access

Ergänzender Verbraucherschutz im Lauterkeitsrecht

Eine vergleichende Betrachtung in den Rechtsordnungen der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz und der Europäischen Union

Series:

Konstantin Szabó

Die Arbeit befasst sich zunächst mit der Entwicklung des Verbraucherschutzes im Privatrecht der Union sowie im allgemeinen Zivil- und im Wettbewerbsrecht Deutschlands und der Schweiz. Im Anschluss daran erfolgt eine ausführliche Bestandsaufnahme der dort jeweils existierenden verbraucherschützenden Regelungen. Auf dieser Grundlage werden, abgerundet durch rechtsvergleichende Betrachtungen, der aktuell vorhandene Verbraucherschutz und seine Instrumente in den nationalen Rechtsordnungen kritisch analysiert und die bestehenden Schutzlücken herausgearbeitet. Hierauf aufbauend sowie mit Blick auf die unionsrechtlichen Vorgaben und zukünftigen Entwicklungen werden schließlich konkrete Vorschläge zur Lückenschließung im deutschen und schweizerischen Verbraucherschutz unterbreitet.
Inhalt: Verbraucherschutz im wettbewerbs- und allgemeinen Zivilrecht Deutschlands und der Schweiz sowie auf europäischer Ebene – Entwicklung und Ausblick – Unionsrechtliche Vorgaben – Verbraucherbegriff und Verbraucherleitbild sowie geschützte Interessen – Untersuchung der Schutzlücken nach Bildung von Fallgruppen verbraucherrelevanter Wettbewerbsverstöße und typischer Verbraucherschäden – Rechtsvergleichende Betrachtung Europa - Deutschland - Schweiz – Vorschläge zur Schließung der Schutzlücken - insbesondere verbraucherspezifisches Rücktrittsrecht.