Show Less
Restricted access

Der Erste und der Letzte

Studien zum Buch der Offenbarung

Series:

Ekkehardt Müller

Dieser Band versteht sich als Beitrag zur Auslegung der Johannes-Apokalypse auf Grundlage einer positiven, biblisch-historischen Ausrichtung. Dabei deutet der Autor dieses einzigartige Buch aus Sicht der Siebenten-Tags-Adventisten, die sich der biblischen Apokalyptik und Eschatologie verpflichtet fühlen. Obwohl sich das Werk mit hermeneutischen Fragen beschäftigt und versucht, große Teile der Offenbarung zu interpretieren, geht es doch darüber hinaus, indem es nicht einfach nur Endzeit-Szenarien vermittelt, sondern die großen theologischen Linien der Apokalypse nachzeichnet. Der Band weist vor allem auf den dreieinigen Gott hin und auf Jesus Christus, den Ersten und Letzten, dessen Offenbarung die Apokalypse ist.
Inhalt: Das Buch Offenbarung und die Apokalyptik – Einleitungsfragen, Methoden und Arbeitsschritte zur Auslegung – Makrostruktur und mikrostrukturelle Analyse – Rekapitulation in Offenbarung 4 bis 11 – Die Botschaften an die sieben Gemeinden – Die sieben Siegel – Die sieben Posaunen – Die zwei Zeugen aus Offenbarung 11 – Das Tier aus Offenbarung 17 – Theologie und Christologie der Offenbarung – Die Wiederkunft Jesu – Die Ekklesiologie – Die endzeitlichen Übrigen – Babylon – Das Heiligtum.