Show Less
Restricted access

Heinrich Himmler – Wege zu Hitler

Michael Alisch

Diese Studie geht der Frage nach, warum der aus dem humanistisch geprägten Bildungsbürgertum des Deutschen Kaiserreiches entstammende junge Heinrich Himmler zu einem überzeugten Nationalsozialisten und zu einem der treuesten und verlässlichsten Anhänger Adolf Hitlers wurde und mit diesem maßgeblich verantwortlich war für den Genozid an Millionen Juden und anderen Volksgruppen in Europa. Bei der Darstellung von Himmlers Entwicklung zum jungen Mann verknüpft der Autor die historisch-biografische Herangehensweise mit psychoanalytischen Denkweisen über die Entstehung von „gesunden“ und «zwanghaften» Persönlichkeiten. Mit diesem Ansatz eröffnet er einen neuen Zugang zum Verstehen und Erklären der Persönlichkeitsstruktur Heinrich Himmlers.
Aus dem Inhalt: Familie Himmler – Genealogie – Heinrich Himmler – Erziehung – Pädagogik – Humanistisch geprägtes Bildungsbürgertum des Kaiserreiches – Historisch biografische Forschung verknüpft mit psychoanalytischer Denkweise – Entwicklungspsychologie – Entstehung von «gesunden» und «zwanghaften» Persönlichkeiten – Paladin Hitlers – Genozid an Juden und anderen Volksgruppen Europas.