Show Less
Restricted access

Psychische Traumatisierung und Bindungsqualität im Spiegel frühkindlicher Entwicklung

Series:

Stephanie Freck

In diesem Buch geht es um eine Neufassung und Präzisierung der Zusammenhänge, die zwischen den Forschungsbereichen der Bindungs- und der Traumatheorie bestehen. Als Grundlage dient eine systematische Literaturrecherche aus den thematischen Komplexen psychische Traumatisierung und Bindungstheorie. Die Autorin untersucht, welchen Beitrag die Bindungsbeziehung zur Verarbeitung von traumatischen Erfahrungen leistet und welche Verbindung zwischen dem desorganisierten Bindungsmuster und psychischer Traumatisierung besteht. Verbunden sind damit Fragen der Resilienz sowie der Vulnerabilität von Kindern im Kontext der familiären Sozialisation. Die Ergebnisse der theoretischen Konzepte werden untereinander in Beziehung gesetzt, um Aussagen bezüglich der Anwendbarkeit für präventive Maßnahmen und die praktische Arbeit zu tätigen.
Inhalt: Kritische Darstellung der Parallelen und Zusammenhänge von psychischer Traumatisierung und Bindungsqualität – Resilienz und Vulnerabilität von Kindern im Kontext der familiären Sozialisation – Mikrotraumatisierungen – Interdisziplinäre Ansätze aus der Psychobiologie und Neuropsychologie.