Show Less
Restricted access

Ästhetisch-biographische Reflexion in Lehrerbildung und Schule

Interdisziplinäre Studien zum erfahrungsbezogenen Lehren und Lernen

Series:

Juliane Eckhardt, Claudia Vorst, Marina Iakushevich and Claudia Zajac

Inhalt: Juliane Eckhardt/Marina Iakushevich/Claudia Vorst/Claudia Zajac: Einleitung – Horst Rumpf: Leistung im Bereich des ästhetischen Lernens? – Sabiene Autsch: Spielformen des Biographischen. Künstlerisch-kuratorische Praktiken als Handlungskategorien einer Ästhetischen Bildung – Elke Düsing: Vorlesespuren in der Lesebiographie angehender Deutschlehrerinnen und -lehrer – Marina Iakushevich/Katharina Köller: Spracheinstellungen gegenüber Grammatik und Grammatikunterricht - Eine empirische Studie im wissenschaftlichen Kontext und berufsbiographische Erklärungsansätze – Christiane Depenbusch: Ästhetische Biographien im Kunstunterricht der Sekundarstufe I - Ein Projekt zu den Alltagsmenschen von Christel Lechner – Sabine Grosser: Können Kinder Kunst? Schulpraktische Befunde zu einer nicht nur biographischen Relativität eines Begriffs am Beispiel der Ausstellung Frühling von Pawel Althamer – Juliane Eckhardt: Literarische Biographiearbeit in der Deutschlehrerbildung - Theoretischer Kontext und Seminar-Sequenzen über Kinder- und Jugendliteratur zum Thema Erziehung – Günter Puzberg: Biographisch-ästhetische Erfahrungen mit Religion und Kirche als Grundlage für Lehrerbildung und Unterricht – Claudia Zajac: Das Literaturmuseum als Stätte für ästhetisch-biographische Erfahrungen – Petra Büker/Angelika Nitsche: «Denk-Pausen» als Impulse zur biographischen Reflexion - Konturen eines anschlussfähigen Konzeptes zur Professionalisierung der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung – Claudia Vorst: Literarische Bildung unter dem Einfluss von Kompetenzerwartungen - Zum Stellenwert von Ästhetik und Erfahrungsbezug in «Lernaufgaben» für die Grundschule.