Show Less
Restricted access

Die Eigenverantwortung im SGB III und SGB II

Obliegenheiten und Sanktionen zur Beendigung von Arbeitslosigkeit und Hilfebedürftigkeit

Series:

Sofia Davilla-Temming

Diese Untersuchung behandelt die vielfältigen Obliegenheiten, die der Gesetzgeber Arbeitslosen und erwerbsfähigen Hilfebedürftigen auferlegt. Sie haben das Ziel, Arbeitslosigkeit und Hilfebedürftigkeit zu überwinden. Kommen Arbeitslose und erwerbsfähige Hilfebedürftige ihren Obliegenheiten nicht nach, können die zuständigen Behörden Sanktionen verhängen. Zentrale Untersuchungsfrage ist, wie das Recht der Arbeitsförderung und der Grundsicherung für Arbeitsuchende in der Praxis umgesetzt wird und welche verfassungs- und unionsrechtlichen Probleme sich daraus ergeben. Die Arbeit entwickelt die rechtspolitisch umstrittene Grundsicherung an neuralgischen Stellen weiter. Zudem unterbreitet sie gesetzliche Änderungsvorschläge im SGB II. Sie richtet sich besonders an Rechtsanwälte, Richter und Arbeitsvermittler, aber auch an den fachlich interessierten Leser.
Inhalt: Arbeitsförderung – Arbeitslosenversicherung – Arbeitslosengeld – Grundsicherung für Arbeitsuchende – Arbeitslosengeld II – Aktivierung – Eingliederung am Arbeitsmarkt – Sicherung des menschenwürdigen Existenzminimums – Sanktionen – Sperrzeit – Eingliederungsvereinbarung – Berufliche Eingliederungsmaßnahmen – Meldepflicht – Ein-Euro-Jobs – Hartz IV.