Show Less
Restricted access

Kreatürlichkeit als Gottebenbildlichkeit

Die Lehre von der Gottebenbildlichkeit des Menschen bei Matthias Joseph Scheeben

Series:

Klaus Leo Klein

Scheeben, ein bedeutender Dogmatiker des 19. Jahrhunderts, hat eine eigenständige theologische Synthese entwickelt, in der das konsequente Verständnis des Menschen von Gott her zu allgemein gültigen Aussagen über die Struktur des Menschseins führt, die im Horizont der Analyse menschlichen Daseins verifizierbar werden. Als Beitrag zur theologischen Anthropologie versucht die Arbeit Scheebens theologische Interpretation des Menschen aus seinem Werk selbst heraus darzustellen durch eine Zusammenschau der verschiedenen Denkelemente und Strukturen seiner Lehre von der Gottebenbildlichkeit.