Show Less
Restricted access

Staat und Zivilgesellschaft

Reinhard Hildebrandt

Welche Chancen eröffnet die Zivilgesellschaft dem selbstbestimmten Individuum und welchen Einfluss hat sie auf sein selbstgesetzliches und eigennützliches Handeln? In welcher Weise müssten Staat und Zivilgesellschaft kooperieren, um ein demokratisches Zusammenleben der Menschen in Zeiten der Globalisierung zu fördern und den Handlungsspielraum transnationaler Unternehmen sowie des Finanzkapitals zu begrenzen? Das europäische Gesellschaftsmodell hat eine Zukunft, wenn sich der Staat gegenüber dem zivilgesellschaftlichen Engagement seiner Bürger öffnet und Lehren aus seinem Fehlverhalten in der Vergangenheit zieht.
Inhalt: Zivile Lebensformen – Zivilgesellschaftsferne und -nahe Staats- und Gesellschaftsmodelle – Das zivilgesellschaftliche Engagement im Umfeld hegemonialer Formationen – Die Positionierung des Staates gegenüber hegemonialen Formationen – Öffnung des Staates zur Zivilgesellschaft – Folgen entgrenzter Zirkulationssphären für die Erhaltung der Demokratie