Show Less
Restricted access

Niceta von Remesiana

Seelsorge und Kirchenpolitik im spätantiken unteren Donauraum

Series:

Alina Soroceanu

Niceta, Bischof von Remesiana (heute Bela Palanka, Serbien), hat an der Schwelle des 4./5. Jahrhunderts Katechesen zur Unterweisung der Taufkandidaten verfasst. Seine Instructio ad competentes ist eine der wenigen erhaltenen Sammlungen dieser Art aus der Spätantike. Diese Studie rekonstruiert anhand historischer, theologischer und archäologischer Quellen Nicetas Tätigkeit als Seelsorger im Prozess der Christianisierung der Völker in den lateinischen Provinzen südlich der unteren Donau, sowie seine Rolle als Vermittler zwischen Rom und Illyricum in der Entstehungsphase des päpstlichen Vikariates von Thessalonike. Außerdem wird durch die Untersuchung seines Nachlebens ein sehr breites Rezeptionsspektrum, von Historizität bis zur Volksfrömmigkeit und zu nationalen Mythologien, dargelegt.

Table of contents