Show Less
Restricted access

Der «schottische Shaw»

Untersuchungen zum dramatischen Werk von James Bridie

Series:

Michael Nentwich

Erstmalig wird auf der Grundlage einer vollständigen bibliographischen Erfasssung des umfangreichen Werkes des schottischen Dramatikers James Bridie eine nach thematischen und gattungsspezifischen Gesichtspunkten gegliederte, chronologische Analyse vorgelegt. Die Bedeutung Bridies für die Erneuerung einer schottischen Nationalliteratur und die Begründung eines schottischen Nationaltheaters wird kritisch überprüft und gewürdigt. Innerhalb der britischen Dramengeschichte wird Bridies Werk die Stellung eines Bindeglieds zwischen dem dialektischen Aufklärungstheater Shaws und dem Ratiopessimismus des «absurden Theaters» zugewiesen.