Show Less
Restricted access

Vom Gelde, das dem Leben dient

Mikrofinanz und andere Aspekte sozial verantwortbaren Umgangs mit Geld im Licht der ökonomischen Bedingtheit des Menschen

Series:

Helmut Berg

Dieses Buch wurde mit dem IVA-Ethikpreis 2011 ausgezeichnet.
Investieren wir unser Geld sozial verantwortungsvoll? Oder gewinnt am Ende doch die Gier nach mehr Rendite? Sind Schockwellen auf den Finanzmärkten imstande, einen realistischeren und verantwortungsvolleren Umgang mit Geld zu bewirken? Dieses Buch taucht tief in die Welt des Geldes ein und arbeitet dessen gesellschaftliche und theologische Beziehungsverhältnisse und Wechselwirkungen aus historischen, philosophischen, theologischen und soziologischen Gesichtspunkten hervor. Weltweit untersuchen Experten ethisch-ökologische Implikationen des Geldumgangs im Spiegel der Finanzwirtschaftskrise und denken interdisziplinär über die Lebensdienlichkeit unserer geldgeprägten Gesellschaftsstrukturen und sozialen Interaktionen nach. Investment Mensch: Faires Geld für faire Chancen. Der Schwerpunkt Mikrofinanz zeigt auf, dass das gleichsam vergötzte wie verteufelte Geld dem Leben dienen kann und wirft die Frage nach einem «ethic turn» für den Geld- und Kapitalmarkt hinsichtlich sozialen Investments auf. Anschubfinanzierungen für Micro-Entrepreneurs erweisen sich dabei als entwicklungspolitisch höchst relevante Armutsbekämpfungsinstrumente. Kann das «Gewinn-Ego» einer nachhaltig geldgläubigen Gesellschaft überwunden werden? Fußt deren «Heilshoffnung» darauf, aus Geld immer mehr Geld zu generieren? Sowohl auf der theologisch-gesellschaftlichen Reflexionsebene als auch in wirtschaftsethischen Fragen sozial verantwortlicher Geldanlage fühlt das Buch zweifellos den Puls der Zeit.

Table of contents