Show Less
Restricted access

Zur Entstehung der Kontrollgesellschaft im deutschen Bildungssystem

Series:

Eric Schröter

«Wir sind dabei, in Kontrollgesellschaften einzutreten». Diese prägnante Feststellung von Gilles Deleuze aus dem Jahre 1990 bildet den Ausgangspunkt dieser Arbeit. In Bezug auf Deleuze und Michel Foucault wird herausgearbeitet, was unter der vermeintlich neuen Regierungsform namens «Kontrollgesellschaft» im Unterschied zur Foucault’schen Disziplinargesellschaft verstanden werden kann. Der Autor ergründet in seiner Arbeit zunächst das «Wesen der Kontrollgesellschaft» mit Bezug auf Autoren, die sich mit der Entstehung einer neuen Form der Regierung befassen, diese aber nicht in ein analytisches System fassen können. In einem zweiten, exemplarischen Schritt untersucht er dieses «Wesen» anhand eines Regierungsprogramms aus dem Bereich des deutschen Bildungssystems.
Inhalt: Analyse der Begriffe Macht, Herrschaft und Regierung – Machtökonomie – Kritik – Michel Foucault und Gilles Deleuze – Poststrukturalismus – Was sind Disziplinargesellschaften? – Was sind Kontrollgesellschaften? – Das Wesen der Kontrollgesellschaft – Subjektivierung als Form der Unterwerfung – Forum Bildung – Analyse der Begriffe Bildung, Förderung, Lernen, Qualifikation und ihrer Implikationen.