Show Less
Restricted access

Die lateinischen Textgrundlagen des St. Galler Passionsspieles in der mittelalterlichen Liturgie

Series:

Hermann Manfred Pflanz

In den bisher vorliegenden Editionen des St. Galler Passionsspieles ist das Verhältnis von deutschem und lateinischem Text noch nicht zureichend berücksichtigt worden. Der Autor des Spieles gibt die lateinischen Versikel nur durch das Incipit an. Er bezieht sich nicht unmittelbar auf die Bibelvorlage, sondern auf die Liturgie. Seine Initienangaben und die darauf folgende mittelhochdeutsche Übertragung erlauben es, die lateinischen Textstellen zu vervollständigen. Die Textergänzung erfolgte anhand mittelalterlicher, liturgischer Handschriften.