Show Less
Restricted access

Das islamische Wirtschaftsrecht

Series:

Abdurrahim Kozali, Ibrahim Salama and Souheil Thabti

Islamische Banken und Versicherungen sind weltweit auf dem Vormarsch und verzeichnen zweistellige Wachstumsraten. Auch hierzulande erfreut sich das sog. Islamic Finance & Banking großer Nachfrage. Im Frühjahr 2015 wurde in Deutschland der ersten islamischen Bank die Lizenz erteilt. Produkte und Dienstleistungen dieser Banken basieren auf dem islamischen Wirtschaftsrecht (fiqh al-mu'amalat al-maliyya), welches die Autoren in diesem Band näher beleuchten. Neben der Frage nach der Umsetzbarkeit der Produkte und Dienstleistungen, die maßgeblich von der Konformität mit der hiesigen Rechtsordnung – insbesondere im Hinblick auf aufsichts-, zivil- und steuerrechtlichen Anforderungen – abhängt, behandeln sie grundsätzliche Fragen nach der Vereinbarkeit jener Institute mit dem herrschenden Wirtschaftssystem.
Abdurrahim Kozali ist Inhaber des Lehrstuhls für Islamisches Recht und Glaubenspraxis am Institut für Islamische Theologie (IIT) der Universität Osnabrück.
Ibrahim Salama lehrt und forscht am IIT im Bereich Islamisches Recht und Integration der Muslime in Deutschland.
Souheil Thabti, Mitglied des internen Ethikrats einer islamischen Bank mit Sitz in Frankfurt am Main, forscht zum Thema Islamic Banking und ist zertifizierter Sharia Advisor und Auditor (AAOIFI).