Show Less
Restricted access

Reziproke Strukturen valenter Substantive in der deutschen Sprache

Series:

Rozália Hum

Die Studie beschäftigt sich mit einem Spezialgebiet der Substantivvalenzforschung. Nach der Diskussion einiger Grundfragen der Substantivvalenz ermittelt die Autorin die reziproken Strukturen auf empirischer Grundlage. Es folgt eine ausführliche Beschreibung der morphosyntaktischen und semantischen Merkmale der Elemente von reziproken Strukturen. Der Formtyp Reziproke und der Funktionstyp Wechselseitigkeit werden als zwei Seiten eines funktionalen Modells gedeutet. Abschließend wird überprüft, ob die bestimmten Merkmale ausreichen, die reziproken Strukturen von den anderen Syntagmen valenter Substantive abzugrenzen. Die Ergebnisse der durchgeführten Untersuchungen sind im Anhang detailliert dargestellt, so u.a. zahlreiche valente Substantive im Hinblick auf Reziprozität.
Inhalt: Substantivvalenz – Reziprozität – Bestimmung von reziproken Strukturen valenter Substantive – Morphosyntaktische und semantische Merkmale der reziproken Substantive – Merkmale der Präpositionen und Argumente in den reziproken Strukturen – Reziprok-Syntagma-Modus (R-S-M).