Show Less
Restricted access

Die Einziehung unbelasteter sowie sicherungsabgetretener Außenstände im Insolvenzverfahren

Series:

Sonja Keller

Das Buch thematisiert die Realisierung der Außenstände des Schuldners. Diese zählt zu den wichtigsten Aufgaben im Insolvenzverfahren, sowohl im Insolvenzeröffnungsverfahren als auch im eröffneten Insolvenzverfahren. In beiden Stadien geht es für den Insolvenzverwalter nicht nur darum, den Liquiditätswert der Forderungen zugunsten der Gläubigergemeinschaft zu realisieren, sondern auch darum, die Fortführung des Unternehmens zu finanzieren. In der Praxis ergeben sich für den Insolvenzverwalter dabei zahlreiche Rechtsfragen. Es gelingt der Autorin, die vielschichtigen Probleme in einer einheitlichen Darstellung zu erfassen. Unter kritischer Auseinandersetzung mit den in Rechtsprechung und Literatur vertretenen Lösungsansätzen bietet sie sachgerechte Lösungsvorschläge für Wissenschaft und Praxis.

Forderungsverwertung in der Insolvenz – Liquiditätsgewinn – Sicherungsabtretung – Verwertungsbefugnis nach § 166 Abs. 2 InsO – Leistungen an den Schuldner – Gutglaubensschutz nach § 82 InsO – Kostenbeiträge nach § 170 Abs. 1 S. 1 InsO – Erlösverteilung nach § 170 Abs. 1 S. 2 InsO – § 21 Abs. 2 S. 1 Nr. 5 InsO.