Show Less
Restricted access

Referat: Gegen Offenbarungsbetrug, Dogma und Dialektik

Kosmologie, Genetik, Mechanistik des Lebens, Erkenntnis, Illusionen, Religionen, Sexualität, Neugier und Forschung, Ethik und Recht

F.L. Breusch

Die Entstehung «lebender» Organismen auf der Erde in 3 Milliarden Jahren aus molekular-mechanischen Zufalls-Mutationen ist heute im Pinzip bekannt. Die Vergrösserung zum menschlichen Hirn aus 600 Gramm der Hominiden zu 1450 Gramm hat weniger als eine Million Jahre gedauert. Der Überschuss an Neo-Cotex über den älteren Automatenteil des Hirns macht Bewusstsein, Denken und Neugier zur Forschung möglich. Die Frage nach dem «Warum?» wurde bisher durch Offenbarungen arroganter Propheten ausgefüllt, die dogmatisch einen «Sinn» des Lebens mit Schöpfer und Zwangs-Ethik erfanden. Sie begründen nicht mit Logik, sondern mit Dialektik. Das ist heute reiner Betrug. Der einzige Lebenszweck, automatisch die nächste Generation zu machen und dann zu sterben, wird durch entstandene Konflikte zwischen Automatenhirn und kritischem Denken des Neo-Cortex gestört. Selbst-Erkenntnisse werden durch Zwangs-Illusionen im Karussell-Spiel «Kultur» unschädlich gemacht. Heutige Humanitäts-Illusionen, auch des Marxismus, sind Spätlings-Missgeburten eines sterbenden mosaischen Christentums mit seiner verlogenen Ethik. Die so entstandene Übervölkerung und der Konsum-Kahlfrass der Erde werden zu Chaos-Kämpfen aller gegen alle führen. Dieses Buch wendet sich gegen Propheten-Lügen und ihre Verhärtung durch Dialektik zu Dogmen und «ewigen» Wahrheiten.