Show Less
Restricted access

Schweizer Verfassungsgeschichte, Geschichtsphilosophie und Ideologie

Eine Untersuchung über die Auslegung der Verfassungsgeschichte der schweizerischen Eidgenossenschaft vom ausgehenden 15. bis zum Ende des 18. Jahrhundert durch die nationale Geschichtsschreibung

Series:

Norbert Domeisen

Thema der Arbeit ist die Auslegung der rechtlichen Beziehungen zwischen den Orten der alten Eidgenossenschaft, das also, was gemeinhin als Schweizer Verfassungsgeschichte gilt. Die hier gebotene Interpretation des alteidgenössischen Rechtes steht dabei im Widerspruch zum gängigen Geschichtsbild in Schule und Forschung, welches durch die nationale Ideologie geprägt wurde. Aus diesem Grunde werden einerseits die Ursachen dargelegt, die dazu führten, dass die Geschichte als Ideologie benutzt wurde, um politische Ziele zu erreichen, und andererseits werden die Fakten auf die sich diese Ideologie stützt, kritisch geprüft und interpretiert.