Show Less
Restricted access

Sprache und Bewusstsein. Bd. 7- «UND»

Die Sprache Hölderlins in der Spannweite von Mythos und Logos- Realität und Wirklichkeit- Teil 1: Mythos und Logos- Teil 2: Bewusstseinsstufen im Werk Friedrich Hölderlins

Ursula Liebrucks

Aus dem Inhalt: I. Mythos und Logos: Einleitung: Recht, Moralität und Sittlichkeit in der ersten und zweiten Reflexion - Die Revolution der Denkart bei Kant und Hegel - Der logische Status des Bildcharakters der Kunst. Das Verhältnis von Mythos und Logos im Gewand wissenschaftlicher Neutralität - Die strukturalistische Auffassung - Zum logischen Charakter der Zeit - Vom Mythos zum Logos - Logische Besinnung und Übergang zum Mythos - Epiphanieen - Moderne Besinnung. Vom Mythos zum Logos - Antigone (Sophokles). Über die Verfahrensweise des poetischen Geistes (Hölderlin) - Antigone (Anouilh) - Der gefesselte Prometheus (Aischylos) - König Oedipus (Sophokles). II. Bewusstseinsstufen im Werk Hölderlins: Die vorsubjektive Stufe - Die subjektive Stufe - Die objektive Stufe - Die sphärische Stufe - Die wesenhafte Stufe - Die Begegnung der Natur in Gestalten. Umwege: Hyperion - Antizipation des gestalthaften Ausdrucks und Vergewisserung des dichterischen Erreichten in philosophischen Anläufen. Der Tod des Empedokles - Die gestalthafte Stufe - Die Stufe der Meisterschaft (Oden und Elegien) - Das räumliche Adjektiv - Die Stufe der Meisterschaft (Forts.) - Brod und Wein - Die Hymnen - Die Christushymnen - Friedensfeier - Schlussbemerkungen zu «Patmos», «Germanien» und «Mnemosyne».