Show Less
Restricted access

Postmortaler Rechtsschutz - Überlegungen zur Rechtssubjektivität Verstorbener

Series:

Knut Müller

Aus dem Inhalt: Nach der Auseinandersetzung mit der Hirntoddefinition wird u.a. am Beispiel der Regelung zur postmortalen Organspende nachgewiesen, daß die der Arbeit zugrunde liegende Hypothese von einer postmortalen Rechtssubjektivität richtig ist. Um dieses Ergebnis auch verfahrensrechtlich umzusetzen, wird eine Prozeßpflegschaft für Verstorbene vorgeschlagen.