Show Less
Restricted access

Kammermusik in der DDR

Johanna Vetter

Das Buch vermittelt einen Einblick in die Fülle des in der DDR auf kammermusikalischem Gebiet Geschaffenen. Es werden die tradierten kammermusikalischen Genres, Gattungen, Formen und Besetzungen untersucht und auf Neuentwicklungen aufmerksam gemacht. Besonders berücksichtigt werden dabei Neuerungen auf dem Gebiet der musikalischen Gestaltungsmittel und Werkdramaturgien, deren Einführung in der DDR durch das Beharren der offiziellen Kulturpolitik auf der Theorie des «Sozialistischen Realismus» mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden war. Analysen und ausführliche Werkübersichten ergänzen die Darstellung. Darüber hinaus werden hervorragende Interpreten vorgestellt und bedeutende Musikfeste benannt. Wertungen der gesellschaftlichen Einordnung von Kammermusik werden vorgenommen.
Aus dem Inhalt: Instrumentales und vokales Kammermusikschaffen in der DDR - Entwicklung neuer musikalischer Gestaltungsweisen und Werkdramaturgien in der Kammermusik - Kammermusik als «Elite»-Kunst - Funktionen von Kammermusik - Komponisten und Interpreten.