Show Less
Restricted access

Der Einfluß agrarischer Interessenvertretungen auf die italienische Politik von 1922 bis 1993

Nello Gaspardo

Nello Gaspardo untersucht die Dialektik zwischen den Agrarorganisationen und der Makropolitik Italiens vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum Ende der Vorherrschaft der Democrazia Cristiana (DC). Der Anteil der Vernetzung beider Politiken am Zusammenbruch des von den Christdemokraten kontrollierten politischen Systems wird herausgearbeitet. Die Arbeit stützt sich neben einer breiten Literaturanalyse auf eine große Fülle selbstaufgezeichneter Expertengespräche mit in die Agrarpolitik involvierten Persönlichkeiten Italiens.
Aus dem Inhalt: Zur Dialektik von Agrarorganisationen und Politik im Italien des 20. Jahrhunderts - Agrarorganisationen und «Filzokratie» in Italien - Zum Beitrag des Zusammenbruchs der «Agrarfilzokratie» am Ende der Dominanz der Democrazia Cristiana in Italien.