Show Less
Restricted access

Die Einführung von Telefonbanking als Vertriebswege-Entscheidung von Kreditinstituten

Richard Ausfelder

Die Vertriebssysteme der Kreditinstitute befinden sich im Umbruch. Entscheidungen über die Einführung neuer, direkter Vertriebswege wie Telefonbanking stehen heute im Vordergrund. Aufbauend auf ein Modell, wie bei Vertriebswege-Entscheidungen generell vorzugehen ist, werden am Beispiel der Einführung des Telefonbanking folgende Fragestellungen analysiert: Welche Ziele kann ein Kreditinstitut mit der Einführung von Telefonbanking verfolgen? Welche kundenseitigen Faktoren sind für die Nachfrage nach Telefonbanking verantwortlich? Wie ist Telefonbanking zu gestalten (z.B. hinsichtlich technischer Variante, Haftung, Sicherheit, Preissetzung und Qualitätspolitik)? Welche Rolle spielt Telefonbanking innerhalb des Vertriebswege-Mix? Wie läßt sich eine Kosten-Nutzen-Analyse der Vertriebswege-Entscheidung aufbauen?
Aus dem Inhalt: Charakterisierung von Vertriebswege-Entscheidungen - Determinanten der Telefonbanking-Konzeption - Ziele sowie rechtliche und technische Rahmenbedingungen - Gestaltung der Telefonbanking-Konzeption - Einbindung in das Vertriebswege-Mix - Kosten-Nutzen-Analyse für Vertriebswege-Entscheidungen.