Show Less
Restricted access

Die Idee der Konsumentensouveränität in der Wettbewerbstheorie

Teleokratische vs. nomokratische Auffassung

Series:

Steffen Binder

Aus dem Inhalt: Utilitarismus und Wohlfahrtsökonomie - Die nomokratische, systemtheoretische Sichtweise der österreichischen Schule - Die Konsumentensouveränität als operatives Ziel einer auf Effizienz ausgerichteten Wettbewerbs- und Verbraucherpolitik - Die Konsumentensouveränität als Leitbild einer freiheitssichernden Wettbewerbs- und Verbraucherpolitik.