Show Less
Restricted access

Theodor Wolff und der Erste Weltkrieg 1914-1918

Ein Journalist zwischen Anpassung und Rebellion

Series:

Birgit Zimmer-Wagner

Aus dem Inhalt: Persönliche Entwicklung bis zum Ersten Weltkrieg – Der Chefredakteur im Wilhelminischen Deutschland – Der Weg in die Julikrise 1914 – Wolff in den ersten Kriegsmonaten: These vom Verteidigungskrieg, schneller Friedensschluß mit den Westmächten – Wolff und die Kriegszielbewegung bis zur Abfassung der «Dernburg-Delbrück Denkschrift» – Erste Konflikte Wolffs mit der Reichsleitung – Die innen- und außenpolitische Entwicklung bis zum Verbot des Berliner Tageblattes 1916 – Wolff und der Primat der Innenpolitik – Die «Campagne» Wolffs für parlamentarische Reformen – Demokratisierung als Voraussetzung für einen Verständigungsfrieden – Außenpolitische Rückwirkung auf die Parlamentarisierung in Deutschland – Wolffs publizistisches Engagement bis zur Abdankung Wilhelms II.