Show Less
Restricted access

Infrastruktur, Kultur und Föderalismus

Eine regionalökonomische Analyse von Angebot und Nachfrage nach Infrastrukturleistungen

Series:

Thomas Lips

Der Ausbau der Infrastruktur bildete schon in der Wachstumsphase der sechziger Jahre ein wichtiges wirtschaftspolitisches Thema. Angesichts der leeren öffentlichen Kassen und der geänderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gewinnt dieser Fragenkreis erneut an Aktualität, auch wenn diesmal unter anderen Vorzeichen.
Im Zentrum des vorliegenden Beitrages stehen deshalb die entscheidungsmässigen Voraussetzungen und die räumlichen Implikationen der Infrastrukturversorgung, um einige Folgerungen im Hinblick auf die anstehende Reorganisation des schweizerischen Föderalismus ziehen zu können. Da in der vielgestaltigen Schweiz der Kultursektor in diesem Zusammenhang besondere Beachtung verdient, wird dieser Bereich vertieft analysiert.
Aus dem Inhalt: Öffentliche Güter und Infrastrukturleistungen - Allokationsmechanismen im Infrastrukturbereich - Der Föderalismus als dezentrales Steuerungssystem - Die Aufgabenteilung im Kultursektor in der Schweiz.