Show Less
Restricted access

Demokratische Wirtschaftsplanung

Series:

Alfred Betschart

Angesichts der seit 1974 andauernden Wirtschaftskrise stellt sich wieder vermehrt die Frage nach ordnungspolitischen Veränderungen des Wirtschaftssystems. Hierbei muss auch geprüft werden, inwieweit eine Wirtschaftsplanung zu einer Verbesserung der Wirtschafts- politik und damit zu einer Lösung der anstehenden Probleme beitragen könnte. Die Arbeit gibt einen Überblick über die Erfahrungen mit Wirtschaftsplanungen in verschiedenen Ländern und schlägt ein Planungssystem vor, das den aufgetauchten Problemen (unsichere Prognosen, Bürokratisierung, Mangel an Demokratie usw.) Rechnung trägt.
Aus dem Inhalt: Planung in Frankreich, Grossbritannien, Jugoslawien und Ungarn - Die Investitionslenkungsdebatte - Planung wozu? - Prognose-, Demokratie-, Bürokratie- und Implementationsprobleme.