Show Less
Restricted access

Der innere Mensch

Erfahrungen zur lebenszugewandten Selbstwerdung

Eduard Schellhammer

Die physische Aussenwelt ist fast überall ein Ausdruck der seelischen Innenwelt. Im Alltäglichen und in andern Menschen kann man sich selbst finden. In Krisen und im Leiden widerspiegelt sich das verdrängte Leben. Schicksal ist wandelbar, weil das gelebte Leben Schicksal macht. Autonomie wächst durch Befreiung aus dem Gefangensein im gemeinsamen Seelenleben. Das neue Denken der Zukunft beginnt bei der Erfahrung des inneren Menschen und orientiert sich an der absoluten seelischen Intelligenz. Denn alles Leben ist innen. Lebenszugewandte Selbstverwirklichung geschieht durch Überwindung jener psychischen Kräfte, die das Wachstum des Lebens behindern und gegen die Erweiterung des Bewusstseins wirken. Reichhaltige Arbeitsinstrumente bieten jedem Menschen Zugang zur Erneuerung seines eigenen Lebens.
Aus dem Inhalt: Vom Alltagsleben zum dynamischen Schicksalsplan - Seelische Gestaltungskräfte überall - Wandlung von Beziehungen - Psyche gleich Leben - Bewältigung der Vergangenheit - Von seelischen Abhängigkeiten zum Wachstum an Autonomie - Möglichkeiten zur erweiterten Erfahrung der Wirklichkeit - Das Böse als psychische Dynamik gegen das Leben - Quellen der Aggressivität - Widerstand gegen Leben und Bewusstsein - Entscheidungen zur Entfaltung des Lebens.