Show Less
Restricted access

Goethe und China, China und Goethe

Bericht des Heidelberger Symposions

Series:

Günther Debon, Adrian Hsia and Fritz Thyssen Stiftung

Aus dem Inhalt: Das Buch hat vier Teile - Nach der Einführung, die die Wechselbeziehungen zwischen Goethe und China untersucht, wird China bei Goethe analysiert, zwar speziell in seinem Gedichtszyklus «Chinesisch-Deutsche Jahres- und Tageszeiten» und seinen Gedanken zum chinesischen Roman - Es folgt dann der Abschnitt China und Goethe, in dem seine Werke mit der Lyrik und dem Universalismus Chinas verglichen werden - Zum Schluss wird Goethes Rezeption in China in diversen Aspekten dargestellt.