Show Less
Restricted access

Was darf ich hoffen?

Besinnung auf das Fragwürdige unserer Zeit

Armin Baumgartner

Seit Kant wissen wir, mit welchen Fragen das Denken und damit auch das Umdenken anzufangen hat. Was ist bis heute aus seinen vier Grundfragen geworden? Sie lauten: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch? Wie haben wir diese Fragen in der heutigen kritischen Situation zu stellen? Ist unsere Orientierungskrise nicht dadurch ausgelöst, dass wir das Sensorium für das Fragwürdige verloren haben? Ist nicht die Frage: «Was darf ich hoffen?» zur eigentlichen Schicksalsfrage unserer Zeit geworden? In den ausgewählten Aufsätzen versucht der Autor diesen Fragen auf den Grund zu gehen.
Aus dem Inhalt: U.a. Zeitgeist und Orientierungskrise - Die Frage nach der Identität - Wandlungen im Arbeitsbegriff - Mythos und Aufklärung - Vita activa und Vita contemplativa - Wertwandel - Ist die Wende machbar? - Was sollen wir tun? - Was darf ich hoffen?