Show Less
Restricted access

Wissenschaft und Ethik

Die Forderung nach einer kognitiven Integration, respektive Vermittlung von wissenschaftlichen Kriterien und ethischen Normen stellt sich in der Gegenwart immer dringlicher, nachdem die Wissenschaften, vornehmlich die Naturwissenschaften, aufgrund der vorgebrachten These, dass der technische Fortschritt als solcher noch keinen Fortschritt der Menschheit bedeutet, in eine Legitimationskrise geraten sind. Das aktuelle Problem des Verhältnisses von Wissenschaft und Ethik wird in diesem Band von unterschiedlichen philosophischen Standpunkten dargestellt. Bei der Vielfalt der Perspektiven wird die Problemdimension zu einer höchst interessanten und neuartigen Freilegung geführt.
Aus dem Inhalt: 1) Begründung einer Verantwortungsethik im Zeitalter der Wissenschaft, 2) Der Begriff des Wissens in der Moral, 3) Der «Regelkreis», eine mögliche ethische Grundstruktur?, 4) Soziobiologie und Ethik, 5) Verhältnis von wissenschaftlicher und praktischer Vernunft, 6) Die Verantwortung des Wissenschaftlers.