Show Less
Restricted access

Unterwegs

Frontispiz von Hans Erni

Georg Huber

Mit diesem Essayband versucht der Autor, die menschliche Existenz in ihrem So-sein und Da-sein aus den verschiedensten Blickwinkeln zu durchleuchten, wobei gerade der Wechsel der Perspektiven den Wesenskern menschlicher Existenz symbolisiert - jenes «Unterwegs», das als Grundthema der in den einzelnen Essays dargestellten Gedankenwelt angesprochen werden kann. Der Philosophierende - man könnte ebensogut sagen: der denkende und betrachtende Mensch - ist immer unterwegs, «unterwegs auf dem schwierigen Weg der Verneinung des Willens zur Macht und der Bejahung der Sorge als dem Sinn seines Lebens». Die Sorge zum Sein resultiert aus dem Charakter des Weges, auf dem der Mensch unterwegs ist.