Show Less
Restricted access

Wissen und Schreiben

Ergebnisse und Folgerungen aus der Aufsatzstudie Ost

Astrid Müller

In diesem Forschungsbericht wird der Frage nachgegangen, welche Rolle Wissen beim Schreiben von Texten spielen kann. Grundlage für die Untersuchung waren zum einen aktuelle Erkenntnisse zur Wissensklassifikation und zur Funktion des Wissens in Schreibprozeßmodellen. Zum anderen konnte auf differenzierte Auswertungen von mehr als 600 Aufsätzen und entsprechenden Daten aus Fragebögen und Bewertungen der Aufsatzstudie Ost zurückgegriffen werden. Auf dieser Grundlage wird gezeigt, welche Wissenskomponenten das Schreiben von Texten zu unterschiedlichen Aufgaben beeinflussen können. Darüber hinaus interessiert besonders, ob und wie Schreiberinnen und Schreiber einzelne Wissensbestände auf neue Schreibaufgaben übertragen können. Aus den gewonnenen Ergebnissen werden Schlußfolgerungen für den schulischen Schreibunterricht abgeleitet.
Aus dem Inhalt: Ein Forschungsbericht über die Rolle einzelner Wissenskomponenten beim Schreiben - Anhand einer differenzierten Auswertung von Materialien (Aufsätze, Fragebögen, Bewertungen) der Aufsatzstudie Ost werden Zusammenhänge von Wissen und Schreiben beim Verfassen von Texten zu unterschiedlichen Schreibaufgaben dargestellt.