Show Less
Restricted access

Die neuen Bundesländer

Prognose ihrer demographisch-ökonomischen Entwicklung 1990 bis 2040

Matthias Förster

Die nach mathematisch-statistischen Modellen erstellte Untersuchung bietet wichtige Erkenntnisse und Materialien für strategische Entscheidungen, die jetzt und in den nächsten Jahren auf allen Ebenen des politischen und sozialen Lebens, der Wirtschaft, Verwaltung, Unternehmensführung in der Bundesrepublik Deutschland, besonders in den neuen Bundesländern, vorbereitet und getroffen werden müssen.
Im Zentrum stehen die prognostische Analyse der Entwicklung der Alters- und Geschlechtsstrukturen, der altersspezifischen Erwerbsbeteiligung, deren Einfluß auf das Leistungs- und Konsumtionsverhalten und die daraus resultierende Verteilung der Kosten für die öffentliche Hand. Auf der Grundlage von demographischen Untersuchungen werden künftige Anforderungen an die Sozial-, Bildungs-, Familien- und Gesundheitspolitik, die Wirtschaft erkennbar.
Aus dem Inhalt: Grundlagen der Analyse - Bevölkerungsreproduktion in der ehemaligen DDR - Altersstruktur und Ausgaben der öffentlichen Hand (age-cost profiles) - Altersspezifisches Leistungs- und Konsumtionsverhalten - Das optimale Bevölkerungsreproduktionsniveau (Alterungsprozeß bei nicht gesicherter Reproduktion; Auswirkungen der Bevölkerungsreproduktion auf das Erwerbstätigenpotential; Leistungs- und Konsumtionsverhalten; Altersspezifische Ausgabenprofile u.a.) - Bevölkerungsprognose für die neuen (und alten) Bundesländer bis zum Jahr 2040: Migration, Fertilität, Mortalität - Tatsächliche Erwerbsbeteiligung und Entwicklung des Erwerbsverhaltens - Strukturelle Zusammensetzung der Bevölkerung (im erwerbsfähigen Alter und von Erwerbspersonen, im Kindes- und Rentenalter) - Entwicklungstendenzen in den fünf neuen Bundesländern - Leistungs- und Konsumtionsverhalten und Ausgaben der öffentlichen Hand bei künftig veränderter Altersstruktur.