Show Less
Restricted access

Integrative Paartherapie

Grundlagen - Praxeologie - Evaluation- Eine Pädagogische Intervention zur Förderung der Beziehung zwischen Frau und Mann als Partner

Rudolf Sanders and Universität Münster

Auf der Basis langjähriger Erfahrung in erlebnisorientierter Erwachsenenbildung und Paartherapie stellt der Autor ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren vor, anhand dessen Paare sich in Form der Gruppentherapie ihren individuellen Weg zu Partnerschaft erarbeiten. Die methodenplurale Fundierung findet ihre Entfaltung in einer systematischen Praxeologie der Paartherapie. Erläutert und begründet wird diese auf dem Stand der neuesten Diskussion in der Psychotherapieforschung. Die einzelnen Schritte des Vorgehens werden praxisnah erläutert, wobei Sexualtherapie als unverzichtbarer Bestandteil jeder Eheberatung integriert wird. Das Verfahren ermöglicht einen kostengünstigen Weg, den Auftrag des 17 KJHG umzusetzen. Die Evaluation zeigt, daß die Integrative Paartherapie von den Klienten als hilfreich und förderlich erlebt wird. Der Praktiker bekommt eine Fülle von Anregungen zur Qualitätssicherung.
Aus dem Inhalt: Geschichtliche und soziologische Entwicklung der Ehe - Prozessuale Diagnostik - Dignität der Praxis - Chaostheorie - Schulenübergreifende Fundierung - Therapieplanung - Sexualtherapie - Psychotherapieforschung - Qualitätssicherung.