Show Less
Restricted access

Richard Genée- Eine Bibliographie

Eine Bibliographie

Beate Hiltner-Hennenberg

Richard Genée (1823 bis 1895) spielt in der Geschichte der sogenannten goldenen Wiener Operette als Komponist, Librettist und Bearbeiter, nicht zuletzt als Vertrauter von Johann Strauß, eine herausragende Rolle. Allein als Komponist zeigte er eine beeindruckende Vielseitigkeit: Sololieder, Chorstücke, semiszenische Kantaten, Einakter, mehraktige Bühnenwerke, Singspiele, Revuen, Couplets, Parodien, musikalische Szenen, Possen und Chansons hat er verfaßt. Aber erst in jüngster Zeit ist Licht auf ihn und seine Bedeutung gefallen. Hier soll seine vielseitige Tätigkeit in einer Bibliographie erfaßt werden. Diese sucht die Überlieferung seines vielgestaltigen Werkes zu erfassen. Es soll damit nicht zuletzt die Anregung gegeben werden, daß dieses oder jenes Werk sich erneut auf dem Theater oder im Musikleben bewähren kann.
Aus dem Inhalt: Für die Bibliographie wurden die Kataloge der Österreichischen Nationalbibliothek Wien und des Deutschen Musikarchivs Berlin durchgesehen und die darin verzeichneten Materialien Richard Genées (Autographen, Musikalien, Textbücher und Tonträger) vollständig erfaßt.