Show Less
Restricted access

Vom Giftmülltourismus zum Binnenmarkt für Abfall

Internationale Politik zur Steuerung der Problematik gefährlicher Abfälle in der EG: Entstehung, Stand, Wirkung, Restriktionen

Bernhard Rohleder

Die internationale Sonderabfallpolitik ist der Gegenstand dieses Buches. Erstmals wird mit einem sozialwissenschaftlich interdisziplinären Ansatz analysiert, wie sich diese Politik entwickelt hat. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Faktoren eine erfolgreiche Sonderabfallpolitik bislang behindern. Hierzu werden EG, OECD, Basler Konvention und 12 EG-Mitgliedstaaten untersucht. Der Autor erklärt die Unzulänglichkeit des gegenwärtigen Handlungssystems und schließt mit der Forderung nach einem globalen, stoffpolitischen Regime. Zu den besonderen Leistungen gehört die Aggregation umfangreicher Daten in insgesamt 59 Tabellen. Der breite Überblick über politische, sozioökonomische und rechtliche Aspekte der Sonderabfallwirtschaft macht dieses Buch zu einem Referenzwerk dauerhaften Werts.
Der Autor: Bernhard Rohleder, Jahrgang 1965, studierte in Saarbrücken, Paris und Berlin mit Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes und des DAAD Politikwissenschaft. Während der Promotion war er als freier Publizist und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Wirtschaftsministerium Brandenburg tätig. Bernhard Rohleder arbeitet heute als Geschäftsführer beim Fachverband Informationstechnik und als Generalsekretär von Eurobit, jeweils Frankfurt am Main.