Show Less
Restricted access

Sozialwissenschaftliche Methoden in der klinischen Forschung

Grundlagen, Forschungsdesigns und statistische Modellbildung im Anwendungsfeld Rehabilitation

Hans-Christian Waldmann

Anliegen der Arbeit ist die methodologisch fundierte und gleichzeitig anwenderorientierte Strukturierung und Erweiterung des Instrumentariums in der klinischen Forschung. Es wird gezeigt, wie sozialwissenschaftliche Methoden insbesondere zur Analyse von Veränderung eingesetzt werden können (Effektivitätsnachweis, Verlaufskontrolle und Prognose, Indikation). Dabei werden Grundlagenfragen nach Problemen des wissenschaftlichen Schließens und der kausalen Erklärung ebenso thematisiert wie Qualitätskriterien und konkrete Strategien für den Prozeß empirisch-experimenteller Forschung (Hypothesenbildung, Design, Erhebung, statistische Modellbildung, Entscheidung). Allen besprochenen Verfahren werden Prozeduren in der Statistiksoftware SAS und SPSS beigeordnet. Ein Anhang beschreibt Ressourcen des Internet.
Aus dem Inhalt: Gegenstände der Reha-Forschung - Wissenschaftstheoretische Orientierung - Empirisch-experimenteller Forschungsprozeß - Statistische Verfahren als Inhaltsmodelle (Verteilungs-, Regressions-, Progressions- und Latente-Variablen-Modelle) - Sekundär- und Meta-Analyse - Qualitative Ansätze - Internet.