Show Less
Restricted access

Maschinen für das Land

Agrartechnik und produzierendes Gewerbe Schleswig-Holsteins im Umbruch (um 1800-1867)

Series:

Olav Vollstedt

Beim Übergang von der Agrar- zur Industriegesellschaft erfuhren die Landtechnik und deren Produktion tiefgreifende Wandlungen. In dieser Studie werden erstmals diese beiden eng miteinander verflochtenen Prozesse gemeinsam untersucht. Am Beispiel Schleswig-Holsteins zeichnet der Autor anhand einer Fülle von bisher nicht bekannten zeitgenössischen Quellen detailliert und lebendig den tradierten agrartechnischen Standard um 1800 und die Anfänge der Mechanisierung/Technisierung der Landwirtschaft im 19. Jahrhundert nach. Des weiteren befaßt er sich erstmals mit der Entwicklung der vorindustriellen Produktion landwirtschaftlicher Geräte und Maschinen beim Übergang von der spätfeudalen Epoche in das Industriezeitalter. Die Arbeit wurde 1996 mit dem vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) vergebenen Rudolf-Kellermann-Preis für Technikgeschichte ausgezeichnet.
Aus dem Inhalt: Der Standard der schleswig-holsteinischen Agrartechnik um 1800 - Die Anfänge der Mechanisierung/Technisierung der Landwirtschaft bis 1867 - Träger, Transfer und Diffusion landtechnischer Innovationen - Die Entwicklung der nicht-industriellen Produktion landwirtschaftlicher Geräte und Maschinen beim Übergang in das Industriezeitalter - Die unterschiedlichen Betriebsformen - Zunftzwänge und Konzessionsystem für den Landmaschinenbau.