Show Less
Restricted access

Die leistungswirtschaftliche Beurteilung von Konzepten der Entsorgungslogistik

Johannes Kirchhoff

Das im Oktober 1996 in Kraft getretene Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz sorgt für eine weiter zunehmende Differenzierung, Kanalisierung sowie Mengenvariation von Stoffströmen zur Entsorgung. Somit steigt der Aufwand für Entsorgungslogistik. Die vorgestellte leistungswirtschaftliche Beurteilungskonzeption liefert einen Beitrag zur Analyse aller an der entsorgungslogistischen Prozeßkette beteiligten externen und internen Elemente hinsichtlich ihres Zusammenwirkens. Daraus weiterführend kann die Beurteilungskonzeption zur kostenmäßigen Bewertung der mehrphasigen Prozesse entsorgungslogistischer Leistungserstellung genutzt werden. So kann die Auswahl alternativer Konzepte unterstützt werden oder eine Optimierung bestehender Logistikkonzepte erfolgen, ohne zeitliche und kostenmäßig aufwendige Versuche im Realumfeld von Entsorgungsrevieren durchführen zu müssen.
Aus dem Inhalt: Terminologische und phänomenologische Grundlagen - Reale Konzepte der Entsorgungslogistik - Systemansatz und Modellbildung für die leistungswirtschaftliche Beurteilung von Konzepten der Entsorgungslogistik - Rechenmodell zur leistungswirtschaftlichen Beurteilung - Befüllmodell - Bereitstellungsmodell - Sammel- und Primärtransportmodell - Sekundärtransportmodell - Umlade- und Sortiermodell.