Show Less
Restricted access

Entscheidungsstile von Führungskräften in öffentlichen Verwaltungen

Erfolgsbedingungen des Entscheidungsverhaltens als Bezugspunkt einer Weiterentwicklung des öffentlichen Personalmanagements

Bernd Kosub

Gerade vor dem Hintergrund eines sich augenblicklich abzeichnenden Umbaus des klassischen Verwaltungsmanagements zugunsten eines stärker unternehmensähnlichen Konzeptes des «Vergabe- und Kontraktmanagements» werden die Führungskräfte zu einer besonders kritischen Größe der Leistungserstellung. Auch wenn es immer wieder zu Anpassungen des öffentlichen Personalmanagements an die veränderten Anforderungen kommt, so mangelt es häufig an dem notwendigen Gestaltungswissen. Auf der Basis einer empirisch-analytischen Untersuchung wird zunächst herausgearbeitet, im Rahmen welcher weiteren Situationsbedingungen unterschiedliche Management- bzw. Entscheidungsstile von Führungskräften ihre Leistungsvorteile finden. Darüber hinaus wird aufgezeigt, wie das Wissen um die erfolgsbedeutsamen Wirkungen von Entscheidungsstilen für eine leistungsorientierte Weiterentwicklung des öffentlichen Personalmanagements genutzt werden kann.
Aus dem Inhalt: Aufgaben- und Funktionenwandel und zunehmende Aufgabenkomplexität - Entscheidungsstile von Experten und Generalisten - Erfolgsbedingungen des Entscheidens - Stimulus-Organismus-Reaktions-Schema - Schlüsselqualifikationen - Öffentliches Personalmanagement (Rekrutierung, Verwendung, Personalentwicklung).