Show Less
Restricted access

Unterwegs zum Ungesagten

Zu Peter Handkes Theaterstücken "Das Spiel vom Fragen</I> und "Die Stunde da wir nichts voneinander wußten</I> mit Blick über die Postmoderne

Eleonora Pascu

Der Versuch eines Umgangs mit dem innovativen Theater von Peter Handke impliziert die Beschreibung der Besonderheiten, der Wirkungsprinzipien der Texte sowie der poetisch-ästhetischen Grundhaltungen des Dramatikers. Die Harmonie der Gegensätze, die Schreibbewegung vom Fragment zum Ganzen, die Suche nach Zusammenhang, die Vielschichtigkeit der Textgeflechte, die sprech- und schrifttheoretischen Reflexionen, die den Werkprozeß bestimmen, werden innerhalb dieser Studie aus der Perspektive der literarischen Moderne, insbesondere der Avantgarde und der Postmoderne untersucht. Handkes provokante Theatertexte teilen das Anliegen der (post)modernen Theorien insofern sie neue Schreibstrategien und Lesarten vorschlagen.
Aus dem Inhalt: Postmoderne - Epochenphänomen oder Stilbegriff - Spiel der Zeichen, poetologisches Spiel - Rückgriff zum Mythos - Zeit- und Raumthematik - Intertextualität - Sprachlosigkeit und Schweigen.